Januar 2020

Holocaust-Überlebende Sara Atzmon zu Gast

Besuch am Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt

Am Montag, den 27.01.2020, jährte sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 75. Mal. Frau Sara Atzmon - eine Überlebende des Holocaust - berichtete am Mellrichstädter Martin-Pollich-Gymnasium über ihr Leben. 20 Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens-Realschule hatten die einmalige Chance, sich mit einer Zeitzeugin zu unterhalten, die viel Schreckliches und Grausames zur Zeit der NS-Herrschaft erlebt hat. 

Atzmon 1

Sara Atzmon und Bilder ihrer Familie (Foto: Philipp Wohlfart)

Gegliedert war der Tag in zwei Abschnitte. Im ersten erzählte Frau Atzmon über ihre Erlebnisse. Die in Ungarn geborene Atzmon überlebte das Konzentrationslager Bergen-Belsen - in dem Anne Frank an Typhus starb - knapp. Aber bis zur Befreiung im April 1945 musste sie zusehen, wie tausende ihrer Glaubensbrüder in die Krematorien transportiert wurden. Im Alter von 11 Jahren verlor sie ihren Vater. Zum Ende ihrer Schilderung betonte sie: „Nie wieder darf so etwas Menschen verachtendes auf dieser Welt geschehen“. 

Im zweiten Teil wurden die Schüler selbst in Workshops aktiv und beschäftigten sich mit der jüdischen Kultur. So wurde beispielsweise zum bekannten jüdischen Volkslied „Hevenu Shalom Alechem“ getanzt. Andere informierten sich über die Verarbeitung des Nationalsozialismus in der Literatur. Hier zogen die Schülerinnen und Schüler vor allem jüdische Autoren heran. 

Frau Atzmon zeigte sich beeindruckt von den Ergebnissen der Workshops. Heute lebt sie in Israel und ist als Malerin tätig. 

Philipp Wohlfart


  • JANUAR 2021

    Der Förderverein ist ein starker Partner

     

    Die gesamte Schulfamilie der Werner-von-Siemens-Realschule Bad Neustadt bedankt sich herzlich für die großzügige Spende der Mund- und Nasenbedeckungen, die der Förderverein allen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, der Schulleitung und der Schulverwaltung sponsorte. Die drei Schülersprecher Julian Grochowski (8c), Martin Steinert (10c) und Mona Becher (9T) nahmen die waschbaren Alltagsmasken von Anja Netscho (1. Vorsitzende des Fördervereins) und Sabine Kilger-Nötz (Kassier des Fördervereins) freudig entgegen.

     

    K640 IMG 9513 1

    von links: Mona Becher (9T), Julian Grochowski (8c), Michael Grimm (Konrektor),
    Sabine Kilger-Nöth (Kassier des Fördervereins), Thomas Schlereth (Schulleiter),
    Martin Steinert (10c), Anja Netscho (1. Vorsitzende des Fördervereins); Bildrechte: RS NES 2021

     

    Der Aufdruck "RS-NES" symbolisiert den Zusammenhalt der Schule. Seit Jahren ist der Förderverein ein treuer Partner und Unterstützer der Realschule. Er bezuschusst zum Beispiel die Anschaffung des Wasserspenders, unterstützt den wöchentlichen Obstverkauf und ist bei vielen Aktionen stets eine große Hilfe.

    Wer dem Förderverein beitreten möchte, kann sich gerne unter foerderverein@rs-nes.de weitere Informationen zur Mitgliedschaft einholen.

    Merke Schwarzmann (8d) & Nele Dürrbeck (7c)

     

  • JANUAR 2021

    Umweltschule in Europa &
    Internationale Nachhaltigkeitsschule 2020

    Werner–von–Siemens-Realschule freut sich über Auszeichnungen  

     

    Der Schulleiter, Herr Schlereth, ist sehr stolz, dass die Werner–von–Siemens–Realschule bereits zum neunten Mal seit 2008 für ihr Engagement zur nachhaltigen Verbesserung der Schulumwelt ausgezeichnet wurde. Das Prädikat “Umweltschule in Europa“ wird jeweils für ein Jahr verliehen und soll den Schulen als Impuls für die Fortsetzung einer umweltbewussten und nachhaltigen Schulentwicklung dienen. Er bedankt sich bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie den Lehrkräften Frau Ragati und Herrn Ritter für das gezeigte Engagement.

     

    K640 IMG 9524 1 

    Weiterlesen ...  

  • Dezember 2020

    AKTION WEIHNACHTSTRUCKER2020 Weihnachtstrucker Landkarte

    VIRTUELLE HILFSPAKETE

     

    Traditionell hat sich die Schulgemeinschaft an der Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter beteiligt.

     

    Wie so vieles in Zeiten von Corona war jedoch auch hier der Ablauf anders: Wurden in den vergangenen Jahren die Lebensmittelspenden direkt von den Schülerinnen und Schülern mitgebracht und in einem Karton verpackt, gab es heuer „virtuelle Pakete“. Fast alle Klassen haben sich beteiligt. Einige haben sogar mehrere solcher Päckchen im Wert von jeweils 24€ gespendet, sodass die Werner-von-Siemens-Realschule die Aktion mit 840€ und somit 35 „virtuellen“ Paketen unterstützen konnte.

     

    Besonders spendenfreudig war die Klasse 5C mit sechs Paketen im Wert von insgesamt 144€! Nun ist es an den Johannitern, die Pakete zusammenzustellen und am 26. Dezember mit den Lebensmittelspenden an ihre Bestimmungsorte aufzubrechen. Wir wünschen eine unfallfreie Fahrt und den Bedürftigen Freude an der verspäteten Weihnachtsüberraschung.

    B. Lochner

     

Office 365 für Schüler gratis

Aktuelle Termine

aktuelle Termine in RSNESintern
10.-14.05.21 Anmeldung 5.Jgst.
13.05.21 Christi Himmelfahrt schulfrei
18.-20.05.21 Probeunterricht
  SoR SmC Logo
 siemens rsnes  Logo come with me
 2E31A39D 9125 4196 ADCE 3E02B2D427CE Delf Scolaire Logo 
 Logo talente logo umweltschule
  Partnerschule Verbraucherbildung

 

 





 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.